Vegan heiraten

Heiraten mit Herz und mit Liebe für alle Lebewesen

Die Hochzeitsaison ist bereits im vollem Gange. Es soll ein unvergesslicher und der schönste Tag des Lebens für das Brautpaar werden.

Während der Planung kommen viele Fragen, Wünsche und Meinungen anderer Leute auf. Vieles soll berücksichtigt werden und unterschiedliche Gäste sollen zufrieden feiern und heimgehen. Aber man sollte nicht vergessen, dass es das eigene Fest ist. Erfüllt euch eure Wünsche, Träume und Vorstellungen.

Ihr möchtet ethisch und bewusst nach Eurer Überzeugung feiern oder einfach ein paar tierfreundliche Elemente berücksichtigen? Dann gibt es hier ein paar Ideen rund um eine vegane Hochzeitsfeier ohne großen Verzicht.

Es gibt eine Vielzahl an tierfreundlichen Gestaltungsmöglicheiten.

Das Hochzeitsmenü

Mittlerweile leiden viele Mensch an Allergien und Unverträglichkeiten. Einige verzichten sogar bewusst immer wieder mal auf tierischs auf dem Teller. Eine gute Möglichkeit kulinarisch auf vegan umzusteigen und den Hochzeitsgästen bewusst machen, wie schmackhaft so ein Essen sein kann. Zudem hat es den Vorteil, dass viele Gäste unbeschwert, trotz Einschränkungen, zugreifen können.

Eine immer wachsende Anzahl von vegan-freundlichen Caterer und Restaurants macht die Auswahl der kulinarischen Leckereien leicht.

*Photo by Edward Castro from Pexels

Die Getränke

Viele Leute wissen es nicht, aber es gibt einige Getränke die tierische Zutaten und Hilfsstoffe enthalten. Leider müssen nicht alle deklariert werden. So ist Aufmerksamkeit gefragt.

Achtet einfach darauf und weißt ggfls. Euren Caterer darauf hin, dass zum Beispiel keine tierischen Farbstoffe enthalten sein sollten, oder Gelatine oder Fischblase. Die Fischblase wird oft zum klären verwendet.

Da der Trend zur pflanzlichen Ernährung immer mehr Fahrt aufnimmt, gibt es mittlerweile auch eine große Auswahl an guten Alternativen.

Der Höhepunkt – die Hochzeitstore

Sahne, Milch, Butter, Eier, all diese Zutaten und vieles Mehr, findet sich in der der Standardtorte die man sonst so serviert bekommt. Aber wie wäre es mit einer tollen veganen Alternative oder etwas komplett anderes als eine Torte?

Das Brautkleid und der Anzug

Für ein bisschen Seide müssen unzählige Raupen und Schmetterlinge sterben. Für ein einziges Kleid bis zu 50.000 Raupen. Sie werden bei bewusstsein in kochendes Wasser geworfen. Traurig!

Aber es muss nicht immer gleich Seide sein. Es gibt wunderbare Stoffe für das Brautkleid.

Der Anzug für Ihn

Wer zum klassischen Anzug greift sollte auch hier aufpassen. In manchen ist oft auch Wolle verarbeitet. Alternativ sollte man aufpassen, einen Anzug aus Baumwolle, Viskose, Polyester oder tierfreundlichen Alternativen zu bekommen.

Schuhe & die Accessoires

Wer sich nun für ein veganes Outfit entschieden hat, der sollte auch bei den Schuhen und den Accessoires daran denken, auf tierfreundliches Material zurückzugreifen. Schuhe gibt es mitterlweise einige auf dem Markt, die aus pflanzlichen Stoffen bestehen und damit komplett vegan sind.

Wer bei den Accessoires auf Leder, Perlen und Federn verzichtet, der bleibt der Linie treu.

Für den Mann gilt, bei Krawatte, Fliege und Brusttüchern, ohne Seide und Wolle.

Einen veganen Shoppingguide findet ihr hier: Veganemode

Die Dekoration

Echte Blumen sind wunderschön. Gleichzeitig können Gäste den tollen Blumenschmuck am Ende des Tages auch mit nach Hause nehmen und denken noch die nächsten Tage an das tolle rauschende Fest.

Wer die tierfreundliche Variante auch in der Dekoration weiterführen möchte, der verzichtet gänzlich auf Federn, Seide, Kerzen aus Bienenwachs. Bei Kerzen achtet darauf, dass sie aus tierfreundlichen Paraffin hergestellt wurden. Alternativen zu Erdölprodukten findet man ebenfalls. Einfach Kerzen aus Sojaöl, Stearin oder Biomasse wählen.

Hochzeitsgeschenke

Oftmals ist der Hausstand komplett und man wünscht sich einfach Geld um die Hochzeit zu refinanzieren oder eine schöne Reise in die Flitterwochen zu machen.

Wer gerne etwas Gutes tut, der kann sich auch Spenden ans örtliche Tierheim wünschen oder an wohltätige Organisationen. Die Liste ist lang.

Traditionen brechen

Weiße Tauben fliegen lassen ist eines dieser Traditionen. Häufig jedoch verwirren sich die Tiere und enden krank und hungern in den Städten.

Schmetterlinge werden gekühlt und in winzig kleinen Schachteln über das Internet verkauft und versendet. Viele von ihnen sind bereits bei der Ankunft tot, einige sind flugunfähig und andere verenden nachdem sie freigelassen worden sind.

Näheres dazu in dem Blogbeitrag über den neuesten Trend mit den Schmetterlingen.

Eine ebenfalls bunte und flatternde Alternative sind die aus Amerika stammenden Weddings Wands. Sie sehen nicht nur toll aus, sondern sind auch schnell und günstig selbst gemacht. Schon bald erscheint ein Blogbeitrag zum DIY.

Oder wie wäre es mit bunten, großen und kleinen Seifenblasen? Eine Freude für jung und alt.

*Photo by Pok Rie from Pexels

Reis werfen

Einige behaupten, das Reis gesundheitsschädlich für Vögel ist. Ganz so stimmt es nicht. ganz klar, zu viel ist nicht gut. Zudem lockt es Ratten & Co an.

Es gibt schöne Alternativen. Zahlreiche Idee findet ihr in meinem Blogbeitrag.

Mädchentraum – Kutsche

Welches Mädchen träumte nicht von einem weiten Prinzessinnenkleid und weiße Pferde vor der Kutsche. Ein kurzes Vergnügen zum Leid der Pferde. Etliche Kutschunfälle haben sich schon ereignet, Pferde sind vor Erschöpfung zusammengebrochen und unbequem und holprig ist so eine Kutschfahrt obendrauf.

Munich Wedding

Big is beautiful

Hilfe gegen scheuernde Oberschenkel

Eines vorne weg, dieses Problem haben nicht nur Mädels, die meinen, sie hätten zu feste Oberschenkel oder ein paar Fettpölsterchen zu viel. Schuld daran ist die Wärme, der Schweiß auf der Haut und unterschiedliche Formen der Oberschenkel. Damit haben auch manche schlanken Frauen das Problem, denn die Haut am Innenschenkel ist sehr empfindlich, so dass es leicht zu scheuern beginnt. Erst recht, wenn es wärmere Temperaturen hat und wir auf das Tragen von Strumpfhose und Legging verzichten und der Schweiß damit nicht in den Stoff eindringen kann. Damit bleibt die Feuchtigkeit auf der Haut und sorgt durch die zusätzliche Reibung für das brennen und letztlich zu Wundstellen.

Gegen das Reiben am Oberschenkel gibt es jede Menge Tipps und Tricks – vom Deoroller bis hin zum Babypuder ist alles vertreten.

Was wirklich hilft und was einfach nur Blödsinn ist, erfahrt ihr jetzt hier.

*Dieser Artikel enthält Affiliate Links

Shapeware und Bandelettes

Sie sehen nicht nur gut aus, sondern helfen auch gegen das wund scheuern der Oberschenkel, sogenannten Bandelettes

Gibt bei Amazon in unterschiedlichen Farben und Ausführungen zu kaufen. In weiß oder zum Beispiell nude

Eine weitere Alternative ist das tragen von langen Höschen. Diese gibt es auch mit schöner Spitze zum Beispiel als Damen Boxershort mit Spitze im 3er Pack für ca. 13 EUR bei Amazon.

Der ultimative Spartrick: Nimm einfach eine ausgediente Strumpfhose und schneide die Beine ab. Aber achtet darauf, dass sie eine nicht zu geringe DEN-Zahl hat, damit sie sich nicht aufrollen kann.


 

Diese findet man auch im Sportbereich. Oftmals sind sie auf die Männerwelt ausgelegt, aber das ändert nichts an ihrer Wirksamkeit, denn hier kennt man sich mit Schwitzen und Reibung aus. Der große Vorteil an diesen Produkten ist, das sie meist eine langanhaltende Wirkung haben und zudem wasserfest sind.

Schutz gegen Wundscheuern von Pjuractive, (ca. 17 Euro), bei amazon.de

Gleitgel auf Silikonbasis

Bodyglide ein spezieller Hautschutzstick zum auftragen auf die Haut. Kostenpunkt ca. 20 EUR.

Alternativ bieten sich auch spezielle Cremes und Gele an. Zum Beispiel Blalsen-Schuzt-Gele und das albekannte Vaseline. Auch das Gleitgel kann helfen. Hier am besten zum Silikon Gleitgel greifen.

Deo & Babypuder

Der Schweiß ist schuld an den offenen Stellen am Oberschenkeln. Um das zu verhinden, muss die Schweißbildung verringert werden. Das macht üblicherweise das Deo und hilft auch an den Beinen. Der Vorteil ist klar, es ist günstig und hat eine langanhaltende Wirkung.

Tipp: Die Variante mit Aluminium wirkt wesentlich besser.

Etwas kostengünstiger geht es mit Babypuder. Allerdings auch weniger haltbar. Der Nachteil: Unhandlich, bröselig und häufige Anwendung. Also nicht für einen langen unbeschwerten Hochzeitstag geeignet.

Tipp: Die farblose Variante ist unauffälliger.

Munich Wedding

Schuhe die beflügeln

Diese Schuhe sind wirklich abgehoben

„These boots are made for walking“ singt Nancy Sinatra und  Carrie Bradshaw sagte: „Ich habe keine Höhenangst, haben Sie meine Schuhe gesehen!?“

Es sind nicht gerade Boots, aber gemacht um darin zu laufen und gesehen zu werden. Diese Schuhe beflügeln und das in jeder Hinsicht.

*Dieser Artikel enthält Affiliate Links

High Heels – die weibliche Verlockung

Die Extra Portion Weiblichkeit runden hohe Schuhe ab. Sie lassen unsere Beine länger wirken und sorgen meist für einen galanten Schritt. Glamourös, sollte er sein, der große Aufritt in High Heels. Die Beine wirken schlanker und extra lang durch das Tragen der High Heels.

Egal ob man sie zu einem glitzernden Cocktailkleid trägt oder mit Jeans und weißer Bluse kombiniert, sie wirken anziehend und der Gang wird mit einem gewissen Hüftschwung betont.

 


Übung macht den Meister

Wer noch nicht gewohnt ist auf zentimerhohen Absätzen über Kopfsteinpflaster zu balancieren, sollte erst einmal klein bzw. flach anfangen.

Mit 3 cm Absätze könnt ihr schon mal üben. Ein kurzer Sparziergang zum Bäcker oder auf den Wochenmarkt reicht für den Anfang. Die ersten Schritte könnt ihr natürlich auch daheim wagen. Aber achtet auf den Laminat/Parket. Ein weiterer Vorteil die Schuhe daheim zu tragen, man passt sie gleich auf seinen Fuss an. Steigert euch nach und nach auf die ersten 6 cm. Wenn ihr wollt, könnt ihr auch erst mal mit Blockabsätzen beginnen.

Langsam aber sicher könnt ihr euch an die High Heels ranwagen. Aber auch hier, erst daheim ein paar mal tragen. Dabei gewinnt ihr auch gleich das Gefühl für Gleichgewicht.

Etwas mehr Halt und Sicherheit bieten euch Schuhe mit Riemchen oder sogenannte Angle Boots. Einfach mal ausprobieren in welchen ihr Euch am sichersten fühlt.

Der handelt hält natürlich alle möglichen Hilfestellungen bereit, angefangen von Einlagen und Anti-Rutsch-Pads. Aber Vorsicht vor dem Hallux, eine schmerzhafte Veränderung am Fuß, die erblich wie aber auch vom häufigen Tragen zu hoher Schuhe kommt.

 

Munich Wedding