+++ HOCHZEIT CORONA UPDATE +++

Die Zeiten sind turbulent und fast wöchentlich gibt es Änderungen. Das hat auch Auswirkungen auf die Hochzeiten. Hier gibt es die wichtigsten Infos.

Seit dem 11. Mai dürfen bundesweit wieder alle Angehörigen aus zwei Haushalten unter Einhhaltung der Abstandsregel von 1,5 m sich treffen.

Gottesdienste sind unter Einschränkungen auch wieder möglich.

Die Gastronomie leidet weiterhin unter den Auflagen und Beschränkungen und wird in den Bundesländern unterschiedlich gehandhabt. Es ist weiterhin fast unmöglich eine große Veranstaltung, insbesondere ein rauschendes Hochzeitsfest auszurichten.

Auch die Maskenpflicht besteht weiterhin bzw. wurde verlängert.

Corona – muss die Hochzeit jetzt abgesagt werden?

 

Das Thema Corona (COVID-19) beschäftigt derzeit alle Menschen auf der ganzen Welt. Alle Bereiche, ob privat, Beruf, Unternehmen groß und klein sowie Selbstständige sind in irgendeiner Form betroffen. Es gibt zudem viele Einschränkungen, nicht nur im Alltag sondern geplante und schöne Feste wie Hochzeiten, müssen vielleicht umgeplant werden. Die Hochzeitsbranche versucht nun allen Betroffenen nach bester Möglichkeit mit Rat zur Seite zu stehen. Gerne bin ich ein Teil davon und habe ein paar Antworten und Möglichkeiten für Brautpaare zusammengestellt, die sich demnächst das „ja-Wort“ geben möchten und ihre Hochzeit planen.

Einen schnellen Überblick zeigt euch die Grafik auf der rechten Seite.

Insbesondere für Brautpaare die im März, April oder im Mai ihren Hochzeitstermin haben eine sehr gute Übersicht über den Fahrplan.

In diesem Blogpost sollt ihr Antworten auf Eure Fragen finden, die euch etwas die Angst nehmen soll und ihr etwas mehr Planungssicherheit erhaltet. Wenn ihr noch Fragen habt, schreibt Sie dann gerne am Ende in die Kommentare.

Jetzt zu den meistgestellten Fragen von Brautpaaren zum Thema Corona und Hochzeit.

 

Kann unsere Hochzeit überhaupt stattfinden?

Standesämter und Kirchen, zumindest in Bayern haben nicht geöffnet und führen keine Trauungen durch. Das ist der Stand heute. Man geht davon aus, dass Trauungen die im April geplant sind, nicht stattfinden werden. Daher würde ich für den April wie auch vorsorglich im Mai die Termine proaktiv verschieben und neu planen. Und umso früher man das Thema in die Hand nimmt, umso wahrscheinlicher ist es, den neuen Wunschtermin zu bekommen.

 

Sollen wir mit dem verschieben der Hochzeit warten?

Das ist vermutlich ein persönlicher Aspekt. Wenn ihr Planungssicherheit wollt, dann würde ich Hochzeiten die im April und Mai geplant sind, verschieben. Die Monate Juni und Juli können vielleicht auch schon bald anders aussehen. Es werden jeden Tag neue Informationen bekannt die verabeitet und umgesetzt werden müssen. Je nachdem wie weit ihr mit der Planung seid, davon würde ich entsprechend die Entscheidung abhängig machen. Eure Dienstleiser stehen euch aber sicherlich jederzeit mit Rat zur Verfügung. Kontaktiert sie einfach. Sie stehen selbst vor schwierigen Entscheidungen, haben aber viele Erfahrungen die sie mit Euch teilen können.

 

Hochzeiten im Ausland

Geplante Hochzeiten im Ausland sind aufgrund der Reisebestimmungen der einzelnen Ländern leider weitesgehend nicht möglich. Auch Gäste aus dem Ausland werden sich bei der Einreise schwer tun. Daher sollte von der Durchführung oder Planung derzeit abgesehen werden.

Es macht mehr Sinn die Hochzeit im Ausland um ein Jahr zu verschieben.

 

Wir möchten in die Fltterwochen fliegen

Bislang sieht es so aus, dass bis mindestens Juli / August keine Reisen ins Ausland möglich sind. Hingegen sind die Aussichten auf Reisen innerhalb von Deutschland wohl schon bald möglich.

Das Thema fliegen und die Sicherheitsmaüßnahmen bei Flügen wurde auf dem Reiseblog travel loves photography behandelt. Hier findet man weitere Informationen zum Beispiel zum Thema „Maskenpflicht beim fliegen“ sowie weitere Reisethemen und Reiseberichte.

Mundschutz Hochzeit Braut
Mundschutz Bräutigam Hochzeit
Mundschutz Braut
Gesichtsmaske Bräutigam
Gesichtsmaske Hochzeit
Gesichtsmasken für Hochzeit
Gesichtsmaske Mr. & Mrs.
Mundschutz Hochzeit
Mundschutz Hochzeit
 

Wir sagen unsere Feier wegen Covid-19 ab. Was dann?

Diese Frage wird eigentlich mit der obigen Antwort beantworten. Einen kleinen Fahrplan findet ihr oben im Bild. Es macht sicherlich Sinn darüber nachzudenken den April zu verschieben und das würde ich persönlich auch empfehlen.

In manchen Fällen ist sie auch behördlich verboten und der Schritt den Termin der Hochzeit zu verschieben oder kurzfristig abzusagen ist zwingend notwendig.

Wenn die Feier von eurer Seite her verschoben oder abgesagt wird, solltet ihr schnellstmöglich mit euren Dienstleistern und über die Möglichkeiten sprechend. Im Normalfall wird jeder Dienstleister Interesse daran haben, einen gemeinsame Lösung zu finden. Denn der Termin wird im Normalfall auf ein anderes Datum gelegt. Welches Szeanrio für welchen Fall eintritt, findet ihr in der Grafik.

 

Wie sollen wir unsere Absage kommunizieren?

Steht ein neuer Termin bereits fest? Dann verbindet Eure Absage mit dem neuen Termin. Damit wirkt es nicht als eine Absage sondern „nur“ um eine Terminänderung.

Wenn der neue Termin noch nicht feststeht ihr dennoch Eure Hochzeit vorsorglich absagen müsst, gibt es ein paar Möglichkeiten Euren Liebsten bescheid zu geben. Bei einer kleinen intimen Hochzeit könnt ihr das persönlich mit einer netten Überraschung tun oder mit etwas Humor, einer Karte und Desinfektionstüchern. Auch mit einem Anruf kann man seine Hochzeitsgäste informieren. Je nachdem wieiviele Gäste ihr eingeladen habt, kann das unter Umständen ziemlich zeitaufwendig werden. Wer es kurz und knapp möchte, der wählt die einfachere Methode und informiert die Gäste zum Beispiel mit einer kleinen Postkarte.

 

Kosten bei einer Absage durch Corona

Auf einem anderen Hochzeitsblog habe ich von einem Mittelwert von 35% der Gesamtsumme gelesen was ich für realistisch halte.

 

Was ist mit den Kosten und Anzahlungen die wir schon getätigt haben?

Nehmt einfach Kontakt zur Location, Fotograf, Dj etc. auf. Ich bin sicher, dass euch viele davon entgegen kommen wenn ihr euren Termin verschieben wollt. Mit der Situation hat nun mal keiner gerechnet. Und jeder der Dienstleister ist froh, wenn ihr in diesen Zeiten mit Euren Aufträgen unterstützt, denn sie stehen teilweise vor finanziellen Herausforderungen.

 

Tipps zum Thema Coronavirus SARS-CoV-2

Geht schnellstmöglich auf eure gebuchten Dienstleister zu. Sprecht über Möglichkeiten und auch über das finanzielle. In der Regel ist das verschieben auf ein neues Datum kein Problem. Und um so früher ihr mit den Leuten ins Gespräch kommt und ein Datum defniiert, könnt ihr Euer Wunschdatum sichern. Denn es stehen mehr Brautpaar von dieser Entscheidung Termine zu verlegen, somit wird das Jahr 2021 wohl ein Hochzeitsreiches Jahr werden.

Und noch ein kleiner persönlicher Tipp: Bitte vertaut ausschließlich auf verlässliche Quellen. Geteilte Inhalten bei Facebook, Verschwärungstheorien zum Virus oder Hobbyvirologen sind wenig hilfreich. Das Thema ist ernst und nichts zum orakeln.

Verlässliche Quellen zum COVID-19 sind beispielsweise das Robert Koch Institut und die Weltgesundheitsorganisation. Alles was das Reisen und das Thema Corona angeht, findet ihr auf meinem Reiseblog oder beim Auswärtigen Amt.

Ebenfalls hörenswert ist der NDR Ratgeber Podcast mit Christian Dorsten.

Das könnte Dich auch interessieren:

Hangover Kit

Hangover Kit

Ein kleines "Hangover Kit" für eure Gäste   Ihr habt Hochzeitsgäste über Nacht und feiert bis in die Puppen? Wie wäre es dann mit einer kleinen Überraschung im Hotelzimmer eurer...

mehr lesen
Valentinstag

Valentinstag

Dieser mysteriöser Valentinstag. Jedes Jahr von Neuem. Tage vorher hängt im fast jedem Blumengeschäft ein Aushang als Erinnerung an den Valentinstag. Aber was am Valentinstag unternehmen oder...

mehr lesen

HINWEIS:
Die Links zu Produkten in diesem Beitrag sind Affiliate Links.
Das bedeutet, wenn Du ein Produkt über einen dieser Links kaufst, erhalte ich eine kleine Provision.
Für Dich entstehen keine Mehrkosten.